Oberschenkelprothesen. Einen sicheren Gang gewährleisten

Die Entwicklung und Anpassung einer Oberschenkelprothese stellt ganz besondere Anforderungen an die Orthopädietechnik. Ziel der Versorgung ist es, die Funktion des Beins so gut wie möglich zu ersetzen. Insbesondere ein sicherer und dynamischer Gang soll dem Patienten Freiheit und Beweglichkeit im Alltag geben.

Aufgrund der oftmals nur geringen Möglichkeit, die Prothese mit dem Oberschenkel zu verbinden muss beim Schaftsystem besonders auf den perfekten Sitz und bequeme Halterung geachtet werden. Darüber hinaus muss häufig auch das Becken in die Konstruktion des Schafts mit einbezogen werden. Mit modernen Verbundwerkstoffen und Materialkombinationen beim Schaft sorgen wir überdies für einen möglichst angenehmen Sitz

Darüber hinaus verfügt das amputierte Bein über zu wenig Beweglichkeit, um den dynamischen Prozess des Gangs nachzuvollziehen. Um diesen zu ermöglichen, setzen wir insbesondere bei den Komponenten für das Kniegelenk die neuesten Technologien ein.

Elektronische Kniegelenke


Neben dem Schaft ist das Kniegelenk die wesentliche Komponente einer Oberschenkelprothese. Es hat die Aufgabe den komplexen Ablauf des menschlichen Gangs in all seinen Phasen abzubilden. Deshalb setzen wir die mikroprozessor-gesteuerten Gelenke der Hersteller Otto Bock (C-Leg, Kenevo, Genium), Össur (Rheo Knee) und Energy-Knee ein. Unsere Techniker verfügen über die notwendigen und umfangreichen Zertifizierungen um diese Versorgungen durchführen zu können.

Kniegelenke - Zertifizierung


Wir verfügen über eine Vielzahl von Zertifizierungen für elektronische Kniegelenke und qualifizieren unsere Mitarbeiter laufend:

  • Ottobock Genium
  • Ottobock Genium X3
  • Ottobock C-leg 4
  • Ottobock Kenevo
  • Össur Rheo Knee 3
  • Allux Knee
  • Plié 3
  • Endolite Orion

Schaftversorgungen


Optimaler Halt und ein dauerhaft schonender Sitz sind die Hauptmerkmale einer guten Schaftversorgung. Gerade bei Amputationen des Oberschenkels ist dies besonders wichtig. Wir fertigen die Schaftsysteme für jeden Kunden individuell. Neben dem Einsatz von modernen Vermessungs- und Analyseverfahren ist es die Erfahrung und das Fingerspitzengefühl unserer Orthopädietechniker-Meister, die für eine nachhaltig erfolgreiche Prothesenversorgung stehen. Ob M.A.S. oder CAT-CAM-Technik passen wir den Schaft nach den individuellen Bedürfnissen unserer Kunden an. Dabei setzen wir neuste Materialkombinationen mit Silikon und Faserverbundstoffen ein.