Indikationen. Vorsorge, Therapie und Unterstützung.

Osteoporose. Stabilität und Schutz.

.


Von der als „Knochenschwund“ bezeichneten Störung im Knochenstoffwechsel sind meist ältere Menschen und vor allem Frauen betroffen. Die Struktur der Knochen wir bei der Osteoporose im wahrsten Sinne des Wortes „porös“. So führen Stürze aber auch kleinere Belastungen wie das Heben, Bücken oder sogar Niesen zu Knochenbrüchen. Besonders betroffen sind die stark belasteten Knochen wie Wirbel, der Oberschenkelhals und das Handgelenk.

Hilfsmittel bei Osteoporose


Bei der Versorgung von Betroffenen der Osteoporose mit unseren Hilfsmitteln verfolgen wir drei Ziele. Zum einen geht es darum, durch Gehhilfen, Protektoren und Rutschhilfen Schutz vor Stürzen und übermäßigen Belastungen zu bieten. Darüber hinaus verleihen unsere Bandagen betroffenen Gelenken und Knochen eine höhere Stabilität. Ganz wesentlich für den Knochenaufbau sind unsere Trainingsgeräte, sie helfen über Sport und Bewegung die Durchblutung anzuregen und den stabilisierenden Muskelapparat zu stärken.